Cabrio-Schreier beleidigt Polizist

Er habe sich doch "ziemlich danebenbenommen", befand am Tag danach Polizeisprecher Dieter Muschler und meinte damit einen 31-Jährigen, der am frühen Sonntagmorgen bei einer Kontrolle einen der einschreitenden Beamten beleidigt hatte.

Der 31-Jährige war ihnen gegen 3.30 Uhr aufgefallen. Im Bereich des Malteserplatzes hatte er herumgebrüllt - in einem mit offenem Dach daherrollenden BMW-Cabrio auf der Beifahrertür sitzend. Einer der Polizisten, berichtete Muschler, habe sich den Störenfried zur Brust genommen und ihm für sein Verhalten eine gebührenpflichtige Verwarnung "angeboten". Daraufhin habe der Schreihals versucht, die Kontrolle ins Lächerliche zu ziehen und dem Uniformierten dabei gleich mehrfach Beleidigungen entgegengeschleudert. Der 31-Jährige hätte sich dies besser vorher überlegen sollen: Nun droht ihm ein Strafverfahren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401133)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.