Chemie gehört in der
Da stimmt die Chemie

Diese beiden Viertklässlerinnen bestaunen mit Chemie-Lehrer Dr. Christian Preitschaft die rauchende und explodierende Chips-Dose. Bild: hfz
Grundschule nicht zum Lehrplan. Es sei denn, es handelt sich um Mädchen und Buben aus dem Dreifaltigkeitsviertel. Sie marschieren einfach die paar Meter rüber ins Gregor-Mendel-Gymnasium. Dort lassen sie es unter Anleitung krachen.

Bereits zum vierten Mal besuchten die 4. Klassen der Dreifaltigkeits-Grundschule das GMG, um hier einen Vormittag lang als Nachwuchschemiker tätig zu sein. Schüler aus der Klasse Q12 nahmen mit Fachleiter Dr. Christian Preitschaft und Direktor Peter Welnhofer experimentierfreudigen Kinder in Empfang.

Die "Großen" hatten für die Jungchemiker einige spannende Experimente und Versuche vorbereitet, die die Grundschüler mit Hilfe der angehenden Abiturienten in die Tat umsetzten, heißt es in einer Mitteilung der Schulen. Ohne eine geeigneter Schutzausrüstung laufe im praktischen Chemieunterricht allerdings nichts: Jeder Grundschüler durfte und musste daher einen Laborkittel und eine Schutzbrille tragen. Experimentiert wurde aber nicht nur mit gefährlichen Chemikalien, was man normalerweise mit dem Unterrichtsfach Chemie in Verbindung bringt. Nein, alle - ungefährlichen - Versuche wurden mit einfachen Haushaltschemikalien realisiert, denn Chemie sei schließlich überall zu finden, sogar in der Zahnpasta, worauf der Schulleiter hinwies.

Spektakulär waren die Versuche dennoch. Gespannt verfolgten die Viertklässler, wie mit einfachen Mitteln Kupfermünzen versilbert und vergoldet werden können oder wie ein schwarzer Filzstift auf Filtertüten bunt wird. Für Begeisterung sorgte die "Schlange des Pharao" - ein Versuch mit Halsschmerztabletten.

Modernere Versuche durften laut Presse-Info aber auch nicht fehlen. So lernten die Grundschüler etwas über Nanotechnologie und stellten zur Simulation des Lotuseffektes mit Hilfe eines Teelichtes Nanoruß her. "Chemie ist, wenn es kracht": Auch davon konnten sich die Gäste überzeugen. Für Bewegung und Staunen sorgten schließlich laute Schüsse aus explodierenden Chips-Dosen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.