CSU fordert ein Tempolimit

Sie standen sich zwar gegenüber, die Mitglieder der CSU-Ortsverbände aus Poppenricht (links) und Karmensölden (rechts), hatten aber ein gemeinsames Ziel, nämlich ein Tempolimit auf der Verbindungsstraße zwischen den beiden Orten. Bild: gf

Über Gemeindegrenzen hinweg sind sich die CSU-Ortsverbände von Poppenricht und Karmensölden einig. Auf der Verbindungsstraße zur B 85 muss das Tempo rausgenommen werden.

Die neue Anbindung von Poppenricht an die B 85 verleite als gut ausgebaute Straße zum Schnellfahren, sagte Karmensöldens CSU-Vorsitzender Norbert Wasner beim Ortstermin, an dem auch Gemeinderäte der Poppenrichter CSU-Fraktion teilnahmen.

Pro Tag fast 50 Lastwagen

Fundierte Zahlen, gemessen zwischen Ende August und Mitte Oktober, belegen seinen Worten nach seit Fertigstellung der Brücke über die B 85, dass im Schnitt pro Tag fast 50 Lastwagen, teilweise mit Hänger, diese Anbindung nutzen. Von 20 000 Fahrzeugen halte sich gut die Hälfte innerhalb der Karmensöldener Ortsgrenzen an Tempo 50. Gut ein Fünftel sei mit bis zu 70 km/h unterwegs, Zweiradfahrer seien sogar schon mit 90 km/h gemessen worden. Für Bürgermeister Franz Birkl ist eine Verkehrsberuhigung sinnvoll, da dort auch Fußgänger und Radfahrer unterwegs sind. Langfristig plane seine Gemeinde einen straßenbegleitenden Geh- und Radweg. Birkl sagte, dass von Poppenricht nach Karmensölden schneller gefahren werde als in umgekehrter Richtung. Der Poppenrichter CSU-Ortsvorsitzende Hermann Böhm sah in dieser Straße eine Top-Verbindung zur B 85, weitaus besser als die alte Ortsdurchfahrt durch Karmensölden. Diese werde auch noch genutzt, was zur Belästigung für die Anlieger führe.

Eine Tempobeschränkung sei eine sinnvolle Sofortmaßnahme, langfristig aber seien bauliche Veränderungen erforderlich, um das Tempo zu drosseln. Jedoch sei der einzelne Verkehrsteilnehmer verantwortlich für seine Geschwindigkeit. Beide Ortsverbände wollen sich für eine Begrenzung auf 70 km/h einsetzen.

Der Amberger CSU-Kreisvorsitzende Stefan Ott begrüßte die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Poppenricht und Karmensölden. Deren Ziel sei erreicht, wenn künftig auf dieser Straße nichts passiere.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.