Da machen alle gern ein Fass auf

Sie eröffneten im Bruckmüller Bräuwirtshaus die Starkbier-Saison und ließen es sich schmecken (von links): Thomas Forster als Stellvertreter für seinen erkrankten Vater, OB Michael Cerny, Anton Bruckmüller und Ralf Gebhardt. Bild: kge

Zum ersten Mal in seiner Funktion als OB hat Michael Cerny mit zwei rekordverdächtigen Schlägen das Fastenbier der Brauerei Bruckmüller am Freitagabend angezapft. Nicht ganz stilecht in Jeans - aber dafür mit der obligatorischen grünen Schürze.

Cerny bekam dazu von Anton Bruckmüller den Hammer in die Hände gedrückt. "Bis jetzt hat es noch keiner geschafft, bis zur Musi zu spritzen", munterte dieser das etwas nervöse Stadtoberhaupt auf.

Doch bevor er zur Tat schritt, erklärte Michael Cerny, den Superator schon im Vorfeld probiert zu haben. Er gab den Gästen den guten Rat, das schwere Bier langsam zu trinken und vor allem nach dem Genuss auf keinen Fall mehr Auto zu fahren. Seit 42 Jahren wird in unveränderter Form nach dem Fasching die Saison mit dem "flüssigen Brot" - denn das bricht das Fasten nicht - und Musik eröffnet. Für diese sind wie schon seit langen Zeiten als feste Institution das Duo Dingl Dangl zuständig. Mit Verstärkern und allerlei technischen Raffinessen bekam man in dem gut gefüllten Raum der Wirtsleute Forster den Eindruck, von einer ganzen Kapelle erfreut zu werden. Für Ralf Gebhardt gab es bei aller Tradition doch etwas Neues: Zum ersten Mal war er beim Starkbieranstich in seiner Funktion als Braumeister der Brauerei Bruckmüller dabei. "Bier ist konserviertes Wasser", sagte Ralf Gebhardt. "Wir setzen den Superator bereits im Oktober an, und er wird im Februar in Flaschen oder Fässern abgefüllt." Die Amberger Traditionsbrauerei setze auf altes handwerkliches Wissen und schätze das Reinheitsgebot. Dagegen hätten moderne Dosenbiere keine Chance.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.