Das Beste zum Schluss

Ob im Doppel, oder im Einzel - die Kümmersbrucker Michael Hummel (links) und Elias Grünwald stehen in der Partie gegen den TV Altdorf vor richtig schweren Aufgaben. Bild: Ziegler

Es ist angerichtet: Zum Vorrundenende in der Landesliga Nordost wird in Kümmersbruck ein Tischtennis-Leckerbissen serviert. Gastgeber TTSC kann völlig ohne Druck ins Spitzenspiel gehen, chancenlos ist er gegen Tabellenführer TV Altdorf aber sicherlich nicht.

Die Mittelfranken weisen als einziges Team noch eine blütenweiße Weste auf. Im Schnitt haben sie jedes ihrer bislang acht Vorrundenspiele mit 9:3 gewonnen. Am besten zog sich der TSV Dinkelsbühl mit 5:9 aus der Affäre.

Zu Matthias Hummel und seinen Mannschaftskollegen kommt am Samstag, 13. Dezember (19 Uhr in der Rudolf-Scheuerer-Halle), ein Team, das einen aktuellen QTTR-Durchschnittswert von 1878 aufweist. Die Hausherren, in der Tabelle drei Punkte hinter Altdorf auf Rang zwei, kommen zum Vergleich nur auf 1808.

Damit ist klar, wer der Favorit ist. Kümmersbruck kann aber frei aufspielen und wer weiß, was dann passieren kann. Den Akteur mit dem größten QTTR-Wert hat allerdings der TTSC in seinen Reihen: Matthias Hummel kommt auf 1992. Er und sein Bruder Markus (1909) messen sich im Spitzenpaarkreuz mit Philipp Berr (1951) und Daniel Spille (1940). Letzterer stammt aus der Bayernliga-Jugend des ASV Neumarkt. Er war 2006 in den Nachbarbezirk nach Altdorf gewechselt. Diese vier Spieler versprechen ausgezeichneten Tischtennissport. In der Mitte bekommen es die TTSC-Nachwuchsspieler Elias Grünwald (1804) und Michael Hummel (1792) mit Steffen Kiener (1860) und Thorsten Lang (1862) zu tun. Lang weist eine Einzelbilanz von 10:1 Siegen auf. Nahezu makellos ist auch die Ausbeute von Julius Preu (1867) und Thorsten Rust (1789). Preu holte sich vor knapp einer Woche bei den bayerischen Titelkämpfen der Jugend den dritten Platz. Gegen die beiden werden Markus Pleyer (1732) und Simon Bauer (1624) im hinteren Paarkreuz wenig zu bestellen haben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.