Das Damoklesschwert ist weg

Wenn die Stadt auf die Freifläche an der Marienstraße ein zweites Parkhaus hinstellt, muss sie keine zusätzlichen finanziellen Belastungen befürchten. "Die förderrechtlichen Bedenken konnten ausgeräumt werden", sagte Stadtkämmerer Franz Mertel. Bild: Hartl

Der FC Bayern hat am Dienstag in München gegen den FC Barcelona 3:2 gesiegt, aber letztendlich doch verloren. Ambergs Kämmerer Franz Mertel war an diesem Tag auch in der Landeshauptstadt. Er darf sich als echter Gewinner fühlen.

Der Stadtkämmerer Mertel fuhr nach seinem Gespräch im Umweltministerium "gut gelaunt" nach Hause. Über die Nachricht, die er aus der Landeshauptstadt mit nach Amberg brachte, war dann auch Oberbürgermeister Michael Cerny "sehr, sehr erfreut". Sie lautete: Wenn die Stadt neben das Parkdeck Marienstraße ein weiteres Parkhaus hinstellt, muss sie keine Zuschüsse zurückzahlen. "Die förderrechtlichen Bedenken konnten ausgeräumt werden", erklärte Mertel auf Nachfrage unserer Zeitung.

Mitte vergangener Woche hatte sich der Bauausschuss des Stadtrats mit dem Bebauungsplan beschäftigt, der nötig ist, um das neue Parkhaus zu errichten, das die Stellplatznot im Bereich des Dienstleistungszentrums lindern soll. Dem Kämmerer war dabei die große Bitte mit auf den Weg gegeben worden, zu "schauen, dass die Förderrückzahlung möglichst gering ausfällt". Rund 3,5 Millionen Euro hatten laut Mertel die Altlastensanierung neben dem bestehenden Parkdeck und der Bau der zusätzlichen Parkplätze auf der Freifläche daneben gekostet. 1,3 Millionen seien bei der Stadt hängengeblieben, der Rest waren Fördergelder.

Nun war immer wieder befürchtet worden, dass diese Mittel ganz oder zumindest teilweise zurückgefordert werden, wenn auf die Fläche ein Parkhaus kommt. Ist nicht so, gab Franz Mertel jetzt Entwarnung und berichtete von einem "angenehmen" zweistündigen Gespräch am Dienstag im Umweltministerium in München. Dieses Damoklesschwert schwebe definitiv nicht mehr über der Stadt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bebauungsplan (4090)Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.