Das Herz neu entdecken: Konstantin Wecker wirbt in Amberg für Zivilcourage

Das Herz neu entdecken: Konstantin Wecker wirbt in Amberg für Zivilcourage Keine Angst haben, rechtsextremer Hetze widersprechen, auf Nächstenliebe pochen: Liedermacher Konstantin Wecker (68, Vierter von links) hat am Montagnachmittag Schüler in Amberg ermuntert, offensiv gegen Fremdenfeindlichkeit einzutreten. "Wir müssen unser Herz neu entdecken", forderte der Musiker bei einer Gesprächsrunde am Erasmus-Gymnasium und schlug dabei auch den Bogen von der Flüchtlingshilfe vor Ort zur Weltpolitik: "Der ei
Keine Angst haben, rechtsextremer Hetze widersprechen, auf Nächstenliebe pochen: Liedermacher Konstantin Wecker (68, Vierter von links) hat am Montagnachmittag Schüler in Amberg ermuntert, offensiv gegen Fremdenfeindlichkeit einzutreten. "Wir müssen unser Herz neu entdecken", forderte der Musiker bei einer Gesprächsrunde am Erasmus-Gymnasium und schlug dabei auch den Bogen von der Flüchtlingshilfe vor Ort zur Weltpolitik: "Der einzige wirkliche Gegner, den der sogenannte IS hat, ist unsere Willkommenskultur." Das Erasmus-Gymnasium trägt seit 2012 den Titel "Schule ohne Rassismus. Schule mit Courage." Wecker ist Schirmherr der Aktion. Am Abend trat der Musiker zusammen mit der Sängerin Cynthia Nickschas (28, Fünfte von links) im Amberger Kongresszentrum auf. Bild: Huber
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.