Das sagt die Sparkasse zur Schließung

Weil die vor mehr als eineinhalb Jahren eröffnete Geschäftsstelle in der Welserstraße "strategisch gut platziert an der B 85" liege, nutzten sie immer mehr Kunden, argumentiert die Sparkasse. Dort sei auch die Parkplatzsituation ideal. "Es ist notwendig, sich diesen veränderten Kundenströmen anzupassen. Aus diesem Grund ist die Präsenz mit einer Filiale in der Eglseer Straße ab Ende erstes Quartal 2015 nicht mehr notwendig", verlautete aus der Zentrale an der Marienstraße. Das Team aus der Eglseer Straße werde in der Welserstraße als Ansprechpartner zur Verfügung stehen, "wo es aufgrund der Kundenfrequenz sinnvoll ist". Insgesamt wird es in Amberg ab Januar nächsten Jahres nur noch sechs Geschäftsstellen geben. (kan)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.