Defibrillator für Tennishalle des TC Rot-Weiß

Defibrillator für Tennishalle des TC Rot-Weiß Der TC Rot-Weiß Amberg hat in seiner Tennishalle einen Defibrillator aufgestellt. Das Notfall-Gerät konnte überwiegend mit Spenden der Mitglieder finanziert werden. Der Lebensretter mit automatischer Sprachführung wurde nach Einweisung durch die Geschäftsführerin Susanne Tucmandl von der Firma Juramed an den Vorstand übergeben und ist ab sofort einsatzbereit. Nach Vorstellung der Verantwortlichen soll der Defibrillator allen Sporttreibenden auf der Anlage ein
Der TC Rot-Weiß Amberg hat in seiner Tennishalle einen Defibrillator aufgestellt. Das Notfall-Gerät konnte überwiegend mit Spenden der Mitglieder finanziert werden. Der Lebensretter mit automatischer Sprachführung wurde nach Einweisung durch die Geschäftsführerin Susanne Tucmandl von der Firma Juramed an den Vorstand übergeben und ist ab sofort einsatzbereit. Nach Vorstellung der Verantwortlichen soll der Defibrillator allen Sporttreibenden auf der Anlage ein gewisses Sicherheitsgefühl geben, wobei es das Beste wäre, wenn die Neuanschaffung nie zum Einsatz kommen müsste. Bei der Übergabe (von links): Helmut Richthammer, Juramed-Geschäftsführerin Susanne Tucmandl, Vorsitzender Franz Koch und Helga Krones. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.