Den Gegner ins Schwitzen bringen

Am letzten Spieltag der Vorrunde steht für die Keglerinnen von FEB Amberg in der 1. Bundesliga ein Oberpfalzduell auf dem Programm. Sie sind am Sonntag, 30. November, zu Gast bei Walhalla Regensburg (Spielbeginn 12 Uhr).

Die Gastgeberinnen mussten zuletzt in Lorsch eine Niederlage einstecken und rangieren mit 6:10 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz. Um den Anschluss ans Mittelfeld nicht zu verlieren, müssen die Regensburgerinnen am Sonntag auf eigenen Bahnen unbedingt punkten, nachdem sie im letzten Heimspiel noch unnötig gegen Pirmasens den Kürzeren zogen.

Die Amberger gehen ohne Saisonsieg in diese Begegnung. Die Gastgeberinnen sind auf dem Papier zwar der klare Favorit, trotzdem sollten sich die Gäste nicht gleich von Beginn an abschreiben. Eigentlich können sie angesichts dieser Tabellenposition ohne Druck in das Spiel gehen, da sie nichts mehr zu verlieren haben.

Die FEB-Keglerinnen müssen versuchen, locker aufzutreten und ihr durchaus vorhandenes Potenzial abzurufen. In welcher Besetzung genau die Ambergerinnen bei Walhalla antreten, entscheidet sich erst kurzfristig. Jede Ambergerin muss es sich aber zum Ziel setzen, diesmal ein erstligataugliches Resultat abzuliefern, um die Regensburgerinnen vielleicht doch etwas ins Schwitzen zu bringen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.