Der B(ach)exit

Mit dem Gewässerentwicklungskonzept wollen die Mitgliedsgemeinden des Naturparks Hirschwald die Europäische Wasserrahmenrichtlinie umsetzen. Die ist inzwischen in nationales Recht übergegangen, wie Peter Fröhlich vom Wasserwirtschaftsamt betonte - und deshalb bindend. OB Michael Cerny warb dafür, dieses Thema "nicht zu sehr auf Brüssel zu schieben", sondern es aus Eigeninteresse am guten Zustand der Gewässer umzusetzen: "Wir machen das, weil wir es wollen." Mit dem Hinweis, "Brüssel will das Rohr weghaben, kommen wir nicht durch die Tür". Ganz abgesehen davon, dass fraglich sei, was passieren würde, wenn man die Richtlinie nicht umsetze: "Tritt dann der Ammerbach aus der EU aus?" (eik)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.