Der Beweis: Cerny ist schwarz

in seinem Grußwort nicht bei einem schlichten "Grüß Gott" belassen würde, war allen Galaball-Insidern durchaus klar. Konzentrierte sich seine Tollität aus dem Rheinland, ein "Mann mit Migrationshintergrund", vor kurzem beim Silvesterball noch auf den Karneval im Rheinland, erläuterte der Prinz diesmal die Gemeinsamkeiten (Gebäude, Flüsse, Bier) und Unterschiede (Ministerpräsidenten, Kaiser, Straßenkarneval, Kölscher Klüngel) von Bayern und dem Rheinland.

Dabei wurde auch die Amberger Polit-Prominenz ganz und gar nicht verschont: "In der tschechischen Sprache heißt ,Cerny' schwarz, und der Fuchs ist rot - in Amberg passt das alles zusammen." Und mit einer Geschichte aus seinem Leben im Bayernland hatte der Prinz auch noch ein Kompliment für die Einheimischen auf Lager: "Ich habe hier schon oft meine Garage offengelassen. Es war am nächsten Tag noch alles da. In meiner Heimat wäre sie besenrein!" (zig)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.