Der November, ein
Auf Alkohol verzichten

Lehrgangsleiter Reinhard Weber (vorne links) freute sich über den enormen Zuspruch. Diese Teilnehmer nahmen viele Anregungen für ihre Arbeit im Verein mit. Bild: hfz
beliebter Monat, um sich für seine Sportstunden im Verein neues Wissen und Impulse zu holen. Das geht zum Beispiel bei der Bayerischen Sportjugend. Das Leitungsteam Amberg-Sulzbach um Reinhard Weber hatte sich besondere Themen einfallen lassen.

Den Beginn machte Mike Wittl, der auch bei den Übungsleiterausbildungen als Referent tätig ist. Erster Schwerpunkt war die Alkoholprävention im Sport. Es gehe darum, die Gefahren des übermäßigen Konsums zu erkennen und als Betreuer eine Vorbildfunktion abzugeben. Die Jugendschutzbestimmungen sollten ohne Ausnahme umgesetzt werden. Dazu gehöre außerdem die Vermittlung eines gesunden Lebensstils an Kinder und Jugendliche. Das sei auch Teil der Suchtprävention.

Wittl sprach zudem über die Prävention sexueller Gewalt. Betroffene Kinder sollten sich den Jugendleitern anvertrauen können. Die Betreuer müssten auf diese Fälle vorbereitet sein und geschult werden. Was ist zu tun, wenn? Dieser Frage wurde sich in Gruppenarbeiten gestellt.

Mit einem weiteren Programmpunkt wartete Klaus Inderst von der Kampfkunstschule auf. Seine Anliegen: Selbstbehauptung, sicheres Auftreten und Selbstverteidigung. "Mit praktischen Beispielen den Situationen gerecht werden", lautet das Ziel.

Wie wichtig gesunde Ernährung nicht nur für Leistungssportler, sondern auch im Breitensport ist, war bei diesem Treffen zum ersten Mal Thema. Annette Weber machte darauf aufmerksam.

Konkret ging es darum, welche Speisen und Getränke sich am besten eignen, und was bestimmte Inhalte und Stoffe in der Nahrung in uns auslösen können.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.