Der Vater, die Affäre, der Gatte, der Verschmähte: Rose reibt sich zwischen den Männern auf

Der Vater, die Affäre, der Gatte, der Verschmähte: Rose reibt sich zwischen den Männern auf Die mit ihrem engstirnigen Vater in ärmlichen Verhältnissen lebende Rose Bernd soll den nicht ganz mittellosen, aber sterbenslangweiligen August Keil heiraten. Doch die junge Frau sucht das Glück in den Armen eines verheirateten Mannes - mit fatalen Folgen. Arthur Streckmann, der bei Rose immer abgeblitzt ist, ertappt die beiden in dem Moment, in dem sie sich trennen wollen - und erpresst Rose. Die Koproduktion de
Die mit ihrem engstirnigen Vater in ärmlichen Verhältnissen lebende Rose Bernd soll den nicht ganz mittellosen, aber sterbenslangweiligen August Keil heiraten. Doch die junge Frau sucht das Glück in den Armen eines verheirateten Mannes - mit fatalen Folgen. Arthur Streckmann, der bei Rose immer abgeblitzt ist, ertappt die beiden in dem Moment, in dem sie sich trennen wollen - und erpresst Rose. Die Koproduktion der Ruhrfestspiele Recklinghausen, des Théâtre National du Luxembourg und des Saarländischen Staatstheaters Saarbrücken ist erstmals mit der Konzertdirektion Landgraf auf Tournee und kommt auch nach Amberg. Vorstellungstermine im Stadttheater sind am Mittwoch, 9., und Donnerstag, 10. Dezember. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Eine Einführung findet an beiden Tagen um 18.45 Uhr statt. Karten gibt es bei der Tourist-Info, 10-233, Hallplatz, und an der Abendkasse eine Stunde vor Beginn. In einer Presse-Info heißt es: "In der Inszenierung von Frank Hoffmann ist das Drama ganz im 21. Jahrhundert angekommen." Das Stück (1903) stammt aus der Feder von Gerhart Hauptmann, Autor des weltberühmten Dramas "Der Biberpelz". In der Hauptrolle ist Jacqueline Macaulay (Bild) zu sehen. Bild: Bettina Stöß
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.