Der Verkehr wird gezählt

Wieviele Autos tatsächlich in der Katharinenfriedhofstraße unterwegs sind, wird bei einer Verkehrszählung ermittelt. Geprüft werden soll, ob diese Route möglicherweise genutzt wird, um die Baustelle an der Brücke der B 85 zu umfahren. Bild: Steinbacher
Der Verkehr in der Katharinenstraße wird seit Montag in beiden Fahrtrichtungen gezählt. Grund dafür ist nach Angaben der städtischen Verkehrsbehörde die Brückenbaustelle an der B 85. Anlieger hatten darauf aufmerksam gemacht, dass sich die Zahl der Fahrzeuge schlagartig erhöht habe, seit die Baustelle eingerichtet worden ist.

Das Thema war in der letzten Sitzung des Bauausschusses besprochen worden. Laut Verkehrsreferent Dr. Bernhard Mitko war das Fahrzeugaufkommen in der Katharinenfriedhofstraße zuletzt vor zwei Jahren ermittelt worden. Er hatte eine Wiederholung der Zählung zugesagt. Stellt sich heraus, dass tatsächlich sehr viel mehr Fahrzeuge unterwegs sind, wird ein Display aufgestellt werden, das die gefahrene Geschwindigkeit für jeden sichtbar anzeigt. Sollte zu oft zu schnell gefahren werden, sollen Verkehrssünder zur Rechenschaft gezogen werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.