Deutlich besser aber immer noch nicht gut genug

Das erste Aufeinandertreffen der Basketballer des TV Amberg und der BG Sulzbach war eine eindeutige Sache: Mit 66:81 unterlagen die Amberg im Bezirkspokal und hatten während der 40 Minuten keine Chance auf einen Sieg.

Das erste Treffen in der Punkterunde der Bezirksliga zwei Wochen später verlief ganz anders. Ein hart umkämpftes Spiel von Anfang an, drei starke Viertel der Amberger, die einen 15-Punkte-Rückstand aufholten und sich um Hundert Prozent verbessert zeigten im Vergleich zum Pokal. Dazu kam, dass die Mannschaft von Trainer Temo Deleon besser besetzt war, unter anderem war Sebastian Weich, der im Pokal noch gefehlt hatte, wieder mit von der Partie.

Amberg ging sogar in Führung, hielt diese bis kurz vor Schluss halten. Dann spielten die Nerven nicht mehr mit. Die BG Sulzbach nutzte Nachlässigkeiten und Fehlwürfe der Amberger aus. Dazu kassierte der TV eine Reihe von unnötigen Fouls, während Sulzbach abgezockt die Punkte in der Schlussphase machte und knapp mit 79:76 gewann.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.