Die Adventszeit ist in Ammersricht immer etwas Besonderes. Vor ihrer eigenen Kirche werden die Vereine aus dem Stadtteil selbst zu Organisatoren eines Weihnachtsmarkts.
Attraktiver Ammersrichter Advent

Licht lockt Leute: Die Ammersrichter tauchten ihre Kirche wieder in orangenes Licht und bereicherten dadurch ihren Adventsmarkt. Bilder: tne (2)
(tne) Der Besucherandrang war erneut enorm, als die Vereine und Verbände der Pfarrei St. Konrad wieder ihren Adventsmarkt am Kirchenvorplatz veranstalteten. Bereits zum siebten Mal fand diese Ammersrichter Veranstaltung statt, die von der Katholischen Jungen Gemeinde der Pfarrei ins Leben gerufen wurde und sich von Jahr zu Jahr immer größerer Beliebtheit erfreut.

Den ganzen Tag über waren die einzelnen Gruppen damit beschäftigt, ihre Stände aufzubauen und den Kirchenvorplatz zu einem stimmungsvollen Markt umzugestalten. Ein Christbaum, entzündete Feuerschalen und die in orangenes Licht getauchte Kirche sorgten für das entsprechende Ambiente. Nach der Vorabendmesse, die vom neu gegründeten Ammersrichter Kirchenchor, unter der Leitung von Andreas Feyrer, musikalisch gestaltet wurde, öffneten die Stände. So wurden neben Bratwürsten, Kartoffelsuppe und Stockbrot vom offenen Feuer auch frische Schokofrüchte und selbst gemachte Plätzchen angeboten. Auch für wärmende Getränke war gesorgt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.