Die Bastionen

"Eine Bastion ist ein fünfeckiges Befestigungswerk vor der eigentlichen Stadtmauer", erläutert Stadtheimatpflegerin Beate Wolters. Diese Anlage habe man mit Kanonen bestücken können.

"Die fünfeckige Form ist speziell entwickelt worden, damit es keinen toten Winkel gibt, so dass man von hier aus in alle Richtungen treffen konnte." Der Name Bastei sei einfach das süddeutsche Wort dafür - "Wallanlage könnte man auch sagen" (eik).
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.