Die CSU ehrt ausgeschiedene Vorstandsmitglieder
Pizza zum Dank

Für ihre Arbeit dankte die CSU den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern. Im Bild von links: Kreisvorsitzender Stefan Ott, Martin Preuß, Rupert Natter, Elisabeth Müller, Josef Lettl, Evi Bauer-König, Harald Schwartz, Barbara Lanzinger, Karl Wellnhofer und Susanne Pirzer. Bild: hfz
Zu einem Dankeschön-Fest lud die CSU ihren amtierenden Vorstand, aber auch die Führungen von Junger Union, Frauen-Union und Senioren-Union sowie die aus dem Kreisvorstand ausgeschiedenen Mitglieder ein.

Bei Pizza und Getränken würdigte Kreisvorsitzender Stefan Ott laut Pressemitteilung der CSU besonders die Arbeit der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Rupert Natter, Evi Bauer-König, Karl Wellnhofer, Elisabeth Müller, Susanne Pirzer und Josef Lettl. Zusammengerechnet hätten sie mehr als 100 Jahre im obersten CSU-Gremium der Stadt mitgearbeitet. Ott zeichnete außerdem seinen Vorgänger Martin Preuß aus, der künftig als Bezirksrat und Bürgermeister die Arbeit des Kreisverbandes mitprägen werde.

"Nur gemeinsam können wir als CSU auch künftig erfolgreich politische Arbeit leisten", sagte Ott und kündigte den Besuch des Finanz- und Heimatministers Markus Söder nach der Sommerpause an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.