Die Firmengeschichte

Begonnen hat es um 1900: Johann Kaspar Wagner - gelernter Metzgermeister und um die Jahrhundertwende Leiter des Amberger Schlachthofes - betreibt einen kleinen Naturdarm-Handel. Sohn Hans tritt in die Fußstapfen des Vaters und gründet 1919 die Firma "Häute und Felle Wagner" mit Sitz in der Drahthammerstraße.

Der gemeinsame Sohn Albert Wagner verstärkt Ende 1945 das Familienunternehmen. Mit seinem Lieferwagen bereist er die Metzgereien im Landkreis und erweitert das Warensortiment.

1953 stößt Bruder Manfred Wagner nach der Schulzeit zur Firma, in der Oberen Nabburger Straße wird ein Ladengeschäft eingerichtet. 1958 wird der Umzug in ein größeres Gebäude in der Unteren Nabburger Straße nötig. Dort verkaufen die Wagners auch Bedarf für Schuhmacher und lederverarbeitende Betriebe. 1970 reichen die Lagerkapazitäten nicht mehr aus, deshalb wird in der Drahthammerstraße ein neues, größeres Lager errichtet.

In dritter Generation verstärkt Albert Wagner jun. 1978 das Familienunternehmen. 1981 wird das neue Firmengebäude in der Katharinenfriedhofstraße eingeweiht. 1992 tritt Markus Wagner nach beendetem Studium in das Unternehmen ein. 2011 folgt eine Betriebserweiterung (Kauf der benachbarten Lagerhalle).
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.