Die größte Realschule der Oberpfalz

Die Franz-Xaver-von-Schönwerth-Realschule ist mit aktuell rund 1100 Schülern nicht nur die größte Schule der Stadt, sondern auch die größte Realschule der Oberpfalz. Aktuell sind die Buben und Mädchen auf 42 Klassen verteilt.

Nur einmal lag die Zahl noch höher: Im Schuljahr 2013/14 gab es 1154 Schüler in 43 Klassen. Im Gründungsjahr 1975 hatte die Schule noch kein eigenes Domizil. Der Unterricht fand im Gebäude der ehemaligen Landwirtschaftsschule statt. Erst 1977 begannen die Arbeiten für den Neubau an der Fuggerstraße - damals auf der grünen Wiese. 1978 zogen 670 Schüler in 21 Klassen in die neuen Räume ein.

Zwischenzeitlich ging es auch einmal bergab: Im Schuljahr 1990/91 lag die Schülerzahl nur noch bei 375 (16 Klassen). Mit der Einführung der sechsjährigen Realschule (R6) im Jahr 2000 entwickelten sich die Zahlen wieder nach oben.

Seit 2008 trägt die Schule den Namen des Oberpfälzer Volkskundlers Franz Xaver von Schönwerth. Weil der volle Name recht lang ist, gehen Eltern und Schüler dazu über, nur noch von der Schönwerth-Realschule zu sprechen. Die verkürzte Bezeichnung findet sich nun auch im neuen Logo. Dazu gesellt sich das Kürzel SRS. (upl)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.