Die Kraft geht, das Pech kommt

Die Bezirksoberliga-Handballerinnen der HG Amberg kämpften mit dem Mute der Verzweiflung und bis zum Umfallen, doch der Tabellendritte SG Rohr/Pavelsbach hatte mehr personelle Alternativen und damit auch mehr zuzusetzen. HG-Trainer Martin Feldbauer konnte seiner Truppe nach der 26:34 (14:14)-Auswärtsniederlage keinen Vorwurf machen und geht "positiv gestimmt in die Rückrunde".

Die Amberger starteten mit dem Selbstvertrauen aus dem Derbysieg gegen Weiden in die Partie und waren auch von Beginn an voll da. Corinna Engelbrecht und Franziska Karl führten gut Regie und die schön herausgespielten Möglichkeiten wurden hochprozentig verwandelt. Gestützt auf eine starke Torhüterleistung warfen die Gäste eine Sechs-Tore-Führung heraus. Bis kurz vor der Pause war die HG laut Trainer Martin Feldbauer "klar die bessere Mannschaft", doch dann ließen die Kräfte nach.

Dazu kam auch großes Pech: Allein Halbrechts Katja Deml traf über ein halbes Dutzend Mal nur das SG-Holz. Die Abpraller landeten dann zu allem Überfluss beim Gegner, der so zu einfachen Kontertoren kam. Im Positionsangriff hatten die Gastgeb-erinnen nicht viel zu bieten, konnten sich aber auf ihre wurfgewaltige Halblinks Anna Seidel verlassen. "Die wirft so fest wie ein Mann und hätte an dem Abend wahrscheinlich auch in ein Eishockeytor getroffen", stellte Feldbauer anerkennend fest.

Gleichwohl bekam die Spielerin von den Schiedsrichtern aus Erlangen/Niederlindach auch sehr viele Freiheiten und den ein oder anderen Extra-Schritt eingeräumt.

Auch im zweiten Abschnitt nutzten die Gastgeberinnen ihren breiten Kader und hatten eben Anna Seidel in ihren Reihen. Die HG fühlte sich zudem von den Männern in Schwarz verschaukelt, die weder die harte Gangart der SG Rohr/Pavelsbach bei mehreren Gesichtstreffern noch klare Vergehen wie diverse Kreisübertritte ahndeten.

HG Amberg:Tor: Hagerer, Schobert. Feld: Behringer (6/5), Engelbrecht (5), Deml (5/1), Baumgardten (4), Karl (3), Hillen, Frisch, Lösch (je 1), Mertel.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.