Die LH liebäugelt mit Schafen

Zu einem Gespräch mit den Verantwortlichen der Luitpoldhütte traf sich die SPD-Stadtratsfraktion - und war ganz schön erstaunt über die Aktivitäten des Global Players. Bild: hfz

Die verschiedenen Sparten beeindruckten die Gäste. Noch mehr aber begeisterten sie sich für die weltweit verzweigten Kundennetzwerke. Denn schließlich war die SPD zu Besuch bei einem wahren Global Player.

Auf Einladung von Arbeitsdirektorin Christiane Berger und Vorstand Thomas Lehner war die SPD-Stadtratsfraktion zu Ambergs wohl geschichtsträchtigstem Unternehmen gekommen: die Luitpoldhütte AG. Mit diesem Informationsbesuch setzten die Genossen laut eigener Pressemitteilung die Anfang des Jahres begonnene Reihe fort, bei Amberger Firmen den neuesten Stand der Dinge abzufragen und die Zusammenarbeit weiter auszubauen. Vor allem die Wertschätzung der dort beschäftigten Arbeitnehmer liege ihr am Herzen, so die SPD. Zunächst bekamen die Gäste einen Überblick über die Strukturen des Unternehmens. Im Anschluss wurde rege diskutiert.

Die verschiedenen Sparten, vor allem aber die weltweit verzweigten Kundennetzwerke imponierten. "Ein wahrer Global-Player", resümierte die Fraktion. "Die Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen sind enorm, vor allem die Garantie der Möglichkeit auf Rückkehr zum Arbeitsplatz, ist ein vorbildliches Instrument, Fachkräfte im Betrieb zu halten", sagte Fraktionsvorsitzende Birgit Fruth.

Betriebsratsvorsitzender Christian Zwack erläuterte den Besuchern die Besonderheiten der AG im Bezug auf ihre Montan-Zugehörigkeit und die daraus erwachsende Arbeit im Aufsichtsrat. "Die Immissionen haben deutlich abgenommen", meinten die beiden Stadträte Dieter Amann und Martin Seibert, die in naher Nachbarschaft wohnen. Nachdem viele Jahre im Umfeld des Werkes über die Beeinträchtigung der Luft geklagt worden sei, gehöre dies nun der Vergangenheit an. Die SPD erfuhr, dass die Luitpoldhütte einen Umweltschutzmanager installiert hat.

Auch die Naturierung und die weitere Verwendung des Erzberges waren bei dem Treffen ein Thema. Hier wird von Unternehmensseite über eine Beweidung durch einen Schäfer beziehungsweise einer Schafherde nachgedacht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.