Die Nachwuchs-Garantie

Die Ammersrichter Jugendfeuerwehr nimmt es seit 40 Jahren wörtlich und zieht an einem Strang. Bild: tne

Jetzt kommen auch schon die Jungen ins gestandene Alter: 40 Jahre Jugendfeuerwehr. Das ist auf jeden Fall ein Fest wert.

In Zeiten des vielzitierten demografischen Wandels kämpfen viele Vereine mit Nachwuchsmangel. Etliche sehen sich sogar in ihrem Fortbestand gefährdet. Nicht so die Feuerwehr Ammersricht. Seit nunmehr 40 Jahren sorgt eine eigene Jugendriege dafür, dass immer genügend Leute, die sich im Brandschutz, bei technischen Hilfsleistungen und im Katastrophenschutz engagieren, "nachwachsen". Zu verdanken haben die Ammersrichter diesen Umstand ihrem Ehrenkommandanten Franz Geheeb. Er hat bereits 1975 eine eigenständige Jugendgruppe ins Leben gerufen.

Schon einmal gefeiert

Deshalb kann am Samstag, 27. Juni, das 40-Jährige Bestehen der örtlichen Jugendfeuerwehr gebührend gefeiert werden. Übrigens nicht zum ersten Mal. Schon zum 25-Jährigen hat es der Nachwuchs ganz gut krachen lassen. Doch das ist lange her und datiert auf das Jahr 2000.

Zum Auftakt des nun anstehenden Festes gibt es als Jubiläumswettkampf eine "Tour de Ari". Zum Mitmachen eingeladen wurden alle örtlichen Vereine und die benachbarten Jugendfeuerwehren. Im Vordergrund dieses in einigen Punkten nicht allzu ernst gemeinten Wettstreits unter den startenden Mannschaften sollen Teamgeist und Geschicklichkeit stehen.

Nach hinlänglich bekannten Regeln werden mehrere unterschiedliche Stationen absolviert werden müssen. Natürlich wurden für den Sieger und die Platzierten Preise und Pokale ausgelobt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.