"Die Schönheitsklinik" im Musikomm - Eine verrückte Schlagerrevue
Hier wird lustig geschnippelt

Noch kennst sie fast niemand, die Amberger Klinik für Schönheit. Doch das soll sich ändern: Von Donnerstag, 23., bis Samstag, 25. April, jeweils um 19.30 Uhr gastiert das Metropol-Theater Nürnberg mit der Revue "Die Schönheitsklinik - die total verrückte Schlagerrevue" im Musikomm.

Einlass und Abendkasse (39 Euro, ermäßigt 29,50 Euro) eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Kartenvorverkauf bei der Amberger Zeitung, Mühlgasse 2, Telefon 306-230. Erwachsene zahlen im Vorverkauf 36,50 Euro, ermäßigt 29,59 Euro.

Das Musical spielt in der renommierten Amberger "Klinik für Schönheit", in der sich die Oberpfälzer Hautevolee auffrischen lässt. Turbulent und lustig wird es jedoch, als die Operationen des anerkannten plastischen Chirurgen Professor Dr. Frinkmann anders verlaufen, als geplant.

In Amberg aufgewachsen

Präsentiert wird die Produktion rund um die Schönheit vom Metropol-Theater Nürnberg unter der Leitung von André Sultan-Sade, dem der Spielort Amberg ganz besonders am Herzen liegt. Aufgewachsen in Nürnberg und Amberg besuchte er das Max-Reger-Gymnasium, bevor er 1998 nach Hamburg ging, um dort an der Stage School of Music, Dance & Drama Gesang, Schauspiel und Tanz zu studieren. Seit seinem Abschluss ist er eigener Aussage nach national und international sowohl als Musicaldarsteller wie auch als Regisseur, Choreograf und Autor tätig. So führten ihn Engagements im Event- und Showbereich in die Vereinigten Emirate, Dubai, Ägypten, Tunesien und die Türkei.

Durch jahrelange Engagements für die Boulevardkomödien an der Comödie Fürth und die Dreharbeiten mit Heissman und Rassau für den Bayerischen Rundfunk, sowie Engagements am Staatstheater Nürnberg und dem Stadttheater Fürth, wurde er immer wieder in seine Heimatregion zurückgeführt, zwischen Amberg und Nürnberg pendelnd, gründete er mit Kollegen Metropol-Theater.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.