Die sieben Rotkreuz-Grundsätze in Ton und Gips

Die sieben Rotkreuz-Grundsätze in Ton und Gips Sie helfen jedem Menschen - egal, wo er herkommt, wie er aussieht oder welche Sprache er spricht. Die Berufsfachschüler des Klinikums St. Marien präsentierten beim Schwesternfest ihr Verständnis von Pflege in Verbindung von Profession und ethischer Grundeinstellung. Es orientiert sich an den sieben Rotkreuz-Grundsätzen: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhänigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität. Gemeinsam mit ihren Lehrern gestalt
Sie helfen jedem Menschen - egal, wo er herkommt, wie er aussieht oder welche Sprache er spricht. Die Berufsfachschüler des Klinikums St. Marien präsentierten beim Schwesternfest ihr Verständnis von Pflege in Verbindung von Profession und ethischer Grundeinstellung. Es orientiert sich an den sieben Rotkreuz-Grundsätzen: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhänigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität. Gemeinsam mit ihren Lehrern gestalteten sieben Projektgruppen Kunstwerke aus Ton und Gips. Dazu haben die Schülerinnen Rollenspiele gefilmt, Märchen geschrieben oder Beispiele aus dem Berufsalltag auf den Stationen geschildert. Die Skulpturen geben die persönliche Vorstellung der Auszubildenden von guter Pflege wieder. Eine Ausstellung im Klinikum ist bereits geplant. Links Oberin Brigitte Wedemeyer, rechts Schulleiterin Claudia Staudinger, Margarete Zinkl (Zweite von rechts) von der Krankenpflegeschule und Klinikumsleiter Manfred Wendl (hinten). (zig) Bild: zig
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.