Die Sonnenfinsternis 1999

Die letzte totale Sonnenfinsternis über Deutschland gab es am Mittwoch, 11. August 1999. Die ganze Region fieberte dem Ereignis entgegen. Der Kernschatten zog damals in einem etwa 100 Kilometer breiten Streifen über die Großstädte Saarbrücken, Kaiserslautern, Karlsruhe, Pforzheim, Heilbronn, Stuttgart, Reutlingen, Ulm, Augsburg, Ingolstadt und München hinweg.

Innerhalb dieses Streifens verdunkelte sich um die Mittagszeit der Himmel für etwa zweieinhalb Minuten so stark, dass an vielen wolkenlosen Orten die Sterne aufleuchteten. In Amberg zeigte sich ein anderes Bild: Der Himmel war bedeckt. Kurz nach 12.30 Uhr konnten aber auch die Oberpfälzer die Finsternis deutlich wahrnehmen. Viele Himmelsbeobachter hatten sich - ausgestattet mit sogenannten "Sofi-Brillen" - auf dem Mariahilfberg eingefunden.

Eine partielle Sonnenfinsternis erlebte Amberg am 29. März 2006. Der Kernschatten zog damals von Afrika kommend über Ägypten und die Türkei Richtung Kaukasus. (upl)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.