Diebstähle in Wernberg-Köblitzer Elektronikversandhaus: Hehler verurteilt
Hightech-Ware verhökert

Der eine verhökerte Fernsehgeräte und Laptops, der andere Mikroprozessoren. Im Zusammenhang mit zwei völlig voneinander getrennten Diebstahlsserien - begangen in einem Wernberg-Köblitzer Elektronikversandhaus - sind jetzt zwei Hehler zu jeweils zwei Jahren Haft mit Bewährung verurteilt worden.

Vor den Bundesgerichtshof

Ein 51-Jähriger aus dem Kreis Neustadt/Waldnaab war heuer vom Landgericht Amberg für drei Jahre ins Gefängnis geschickt worden. Der Mann hatte über einen Zeitraum von eineinhalb Jahren hinweg Dutzende von TV-Geräten und Laptops zu Dumpingpreisen verkauft. Die Ware stammte aus einem Versandhaus in Wernberg-Köblitz, wo sie ein Bekannter des Hehlers versandfertig machte und illegal verschickte.

Der Dieb und drei weitere in den Fall verwickelte Leute sind unterdessen rechtskräftig verurteilt. Der 51-jährige Hehler aber zog vor den Bundesgerichtshof und erwirkte, dass sein Verfahren erneut vor dem Landgericht aufgerollt werden musste. Dort legte er im Verlauf von zwei Prozesstagen ein Geständnis ab. Dabei fiel auch die ursprünglich angenommene Bandenmäßigkeit weg.

Statt wie ursprünglich drei Jahre hinter Gitter zu wandern, kam er jetzt mit zwei Jahren auf Bewährung davon. Der Mann muss allerdings 5000 Euro Geldauflage zahlen. Das Versandhaus macht unterdessen einen Schaden von 135 000 Euro geltend.

"Keinen Gewinn gemacht"

Nahezu parallel dazu musste sich ein Amberger Schöffengericht mit einem 30-Jährigen aus Sulzbach-Rosenberg (Kreis Amberg-Sulzbach) befassen. Der Mann hatte im Internet 82 Mikroprozessoren versteigert, die einer seiner Freunde als Mitarbeiter in dem Versandhaus geklaut und ihm für jeweils 30 Euro pro Stück übergeben hatte. "Ich habe keinen Gewinn gemacht", ließ der ansonsten geständige Hehler verlauten.

Das aber glaubten ihm die Richter nicht. Das Urteil bei ihm: Zwei Jahre zur Bewährung und 2000 Euro Geldbuße. Die Prozessoren hatten einen Verkaufswert von 35 000 Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.