Dieser Hut steht allen gut

Sitzt, passt und schaut auch noch gut aus. Antonia Fuchs (roter Pullover) von Hut Baier hatte auch gleich "Anschauungsmaterial" in die Montessorischule mitgebracht. Bild: hfz
Einen ganz besonderen Gast durften die Schüler des Faches Werken und textiles Gestalten an der Montessorischule begrüßen: Modistin Antonia Fuchs von Baier-Hüte. Da sich die WTG-Gruppe zuletzt mit Hutmode beschäftigt und auch selbst eigene Hüte mit Hilfe der Zeitungs- und Serviettentechnik kreiert hatte, lag es nahe, einmal eine Expertin auf diesem Gebiet einzuladen.

Als Antonia Fuchs die erste Hutform auspackte, machten die Schüler große Augen. Als sie dann begann, den ersten Hutstumpen aus Filz zu formen, zu bügeln und zu tackern, war die Neugierde und Begeisterung der Schüler geweckt und die Fragen sprudelten nur so. Geduldig beantwortete Antonia Fuchs alle Nachfragen und zeigte, wie aus verschiedensten Materialien Hüte hergestellt und verziert werden. Diese durften natürlich auch probiert werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.