DJK Utzenhofen knöpft SC Regensburg III einen Punkt ab - Theuerner Schützenfest
Ausgleich kurz vor dem Abpfiff

Im Norden nichts Neues - das gilt für die Spitze der Frauenfußball-Bezirksliga. Der TSV Theuern war wieder bestens aufgelegt und besiegte Gastgeber TV Nabburg II mit 9:0. Bereits nach einer Viertelstunde stand es 3:0 für den verlustpunktfreien Tabellenführer, nach 28 Minuten hieß es 5:0 und die Gäste nahmen einen Gang raus. Die Tore erzielten Lisa-Maria Merkl (4.), Nadine Lang (10.), Anne Wagner (14., 59., 67.), Stefanie Meiler (23.), Miriam Geitner (28./84.) und Marie Fechtner (55.).

Eine deutliche 1:6-Heimniederlage kassierte die SpVgg Ebermannsdorf gegen den SV Altenstadt, die einzige Mannschaft, die den Spitzenreiter aus Theuern zumindest theoretisch noch einholen könnte. Der Tabellenzweite startete furios (Jasmin Meier, 4.) und legte bald durch Pia Schmidt (25.) nach. Mit einem weiteren Treffer von Jasmin Meier (38.) war das Spiel frühzeitig gelaufen. Nach dem Wechsel erhöhten Schmidt (53.) und Michaela Winderl (60.). Den Ehrentreffer von Stefanie Pfab (86.) beantworte Schmid mit ihrem dritten Tor kurz vor dem Abpfiff. Endgültig das gesicherte Mittelfeld erreichte die SG Oberviechtach/Teunz mit dem 3:1-Erfolg beim FC Bergham.

In der Bezirksliga Süd überraschte die DJK Utzenhofen: Sie ertrotzte sich gegen den Tabellenzweiten SC Regensburg III mit dem 1:1 einen Zähler. Nach 70 Minuten hätte dieses Spiel längst zugunsten der spielstarken Gäste entschieden sein müssen. Doch das Glück und vor allem die überragende Torhüterin Kerstin Lang hielten die DJK Utzenhofen im Rennen. Zu Beginn ließen die Gastgeberinnen den Ball laufen und erspielten sich eine leichte Feldüberlegenheit. Doch der SC wurde von Minute zu Minute stärker. Dennoch wäre die DJK in der 22. Minute fast in Führung gegangen, als ein abgefälschter Schuss von Johanna Schuhmann nur haarscharf am Gästegehäuse vorbeiging. In der 28. Minute gelang dann aber den Regensburg-erinnen die Führung. Nach einem abgefangenen Abstoß kombinierten sich Tanja Jelinek und Theresa Dünninger spielerisch leicht durch die DJK-Abwehr und Dünninger traf zum 0:1. Nach dem Seitenwechsel spielte sich das Geschehen nur vor dem Utzenhofener Tor ab, doch Kerstin Lang vereitelte alle Chancen. In der Nachspielzeit bekam Utzenhofen noch einmal eine Ecke. Ramona Federhofer brachte den Ball scharf nach innen und Anika Lang vollstreckte per Kopf zum umjubelten Ausgleich.

An der Spitze behält der TV Barbing II durch das 1:1 in Oberpfraundorf seine zehn Punkte Vorsprung. Der SSV Köfering untermauerte seinen vierten Rang durch das 4:0 gegen den TSV Deuerling.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.