Doch mit dabei

Auch heuer engagiert sich der ERSC nicht nur sportlich. Coach Stefan Ponitz und Frank Jacobi, stellvertretender Vorsitzender, übergaben zum Saisonstart an Tafel-Vorsitzenden Bernhard Saurenbach (von links) Freikarten für Spiele der Amberger Wild Lions. Bild: brü

Wer auf die Amberger Tafel angewiesen ist, für den bleibt der Besuch eines Spiels der Wild Lions eher ein frommer Wunsch. Aber nicht immer.

(brü) Auch heuer legt der ERSC Amberg sein soziales Engagement nicht auf Eis. Zur Saisoneröffnung, beim ersten Heimspiel der Amberger Löwen, überreichten Coach Stefan Ponitz und stellvertretender Vorsitzender Frank Jacobi eine stattliche Anzahl von Freikarten an Bernhard Saurenbach.

Der Vorsitzende der Amberger Tafel wird sie an Leute weiterreichen, für die der Besuch eines Eishockeyspiels finanziell nicht drin ist. Schon im vergangenen Jahr hatte sich der ERSC in diese Richtung engagiert. Saurenbach zeigte sich besonders erfreut, dass es mit dieser spendablen Geste nicht bei dem einen Mal des vergangenen Jahres geblieben ist.

Zugleich sieht er darin einen weiteren Effekt. "Wir danken dem ERSC und deren Verantwortlichen, dass sie unsere Arbeit so unterstützen", wertet der Tafel-Vorsitzende diese Spende auch als Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements seiner Mitglieder. Der ERSC mache das gerne, betonte Jacobi: "Wir sehen uns als Verein in der Pflicht, soziales Engagement zu zeigen. Nicht nur intern, wie mit unserer Nachwuchsarbeit."
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.