Doppelstrukturen werden vermieden
Hintergrund

Amberg. (hae) Schulamtsdirektor Peter Junge führte beim Informationsabend für die Eltern (siehe nebenstehenden Bericht) in die Neukonzeption der Amberger Mittelschulen ein. Wesensmerkmale des bayerischen Modells sind nach seiner Auskunft die starke Berufs- und Praxisorientierung, Ganztagsangebote, die Auswahl zwischen den Zweigen Technik, Wirtschaft und Soziales, ein mittlerer Bildungsabschluss durch den M-Zug, Kooperationen mit der Berufsschule und die modulare Förderung der Kinder mit Klassenlehrerprinzip.

Bisher sei eine Reihe von Angeboten wie Regelklassen und gebundene Ganztagsschule nebeneinander an den örtlichen Mittelschulen eingerichtet gewesen, die aber mit Blick auf Organisation, Pädagogik und Wirtschaftlichkeit wertvolle zeitliche, personelle und finanzielle Ressourcen benötigten. Bei einer Neuorientierung, also einem Verzicht auf Doppelstrukturen, blieben die betroffenen Schulen in ihrem Bestand gesichert und die freigewordenen Lehrerstunden könnten für andere Projekte, Fördermaßnahmen oder Arbeitsgemeinschaften verwendet werden. So können die Schulen laut Junge ihre eigenen Profile schärfen.

Hintergrund dafür ist nach seinen Worten der Umstand, dass der ganze Verbund ein gemeinsames Stundenbudget für Lehrer und Schüler bekommt, das auf die einzelnen Häuser verteilt wird. Wichtig für die Eltern dabei sei, dass die Änderungen nicht auf einmal, sondern stufenweise eingeführt werden.

Kurz notiert Tour mit Rad-Oldies

Amberg. Auch heuer gibt es die von Hans Prem und Hans Graf organisierte Tour mit Oldtimer-Fahrrädern. Start ist am Donnerstag, 14. Mai, um 13 Uhr am Schrannenplatz. Ziel ist diesmal Hirschau (es geht entlang der alten Bahnstrecke über Gebenbach). Dort wollen die Heimatpfleger Josef Strobl und Norbert Amann durch die Stadt führen und auch ein Hirschauer Stückl zum Besten geben. Teilnehmen kann wieder jeder mit Fahrrad, am besten natürlich mit einem alten Schmuckstück. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.