Doppelter Dreikampf

Das war es dann wohl für den 1. FC Rieden im Titelkampf. Nach der Niederlage der Vilstaler im Nachholspiel am Freitag werden Königstein, Haselmühl und Ammerthal II Platz eins in der Kreisklasse Süd unter sich ausmachen. Und auch im Tabellenkeller hoffen und bangen noch drei Mannschaften.

Der TSV Königstein hat es in der Hand. Bei einem Punkt Vorsprung auf den ASV Haselmühl und drei Zähler auf die DJK Ammerthal II geht die Mannschaft von Spielertrainer Christian Ringler als Favorit in die letzten beiden Spieltage der Fußball-Kreisklasse Süd. Über zwei Punkte pro Spiel hat der TSV Königstein im Schnitt eingefahren. Den Platz auf dem Thron gilt es nun beim SV Köfering zu verteidigen, der sich in der ersten Tabellenhälfte eingenistet hat und als Fünfter oder Sechster über die Ziellinie gehen wird. Eine Aufgabe mit "Schmackes" für den Spitzenreiter, aber ähnlich schwer wird es auch für den ASV Haselmühl. Der tritt beim SV Hahnbach II an, der den Ligaerhalt schon lange in trockenen Tüchern hat und zu Hause auch erst einmal bezwungen werden muss. Meistert das Führungsduo diese Aufgaben, könnten zum Finale bei den Heimspielen der beiden in einer Woche gefeiert werden.

Jeder Punkt ist Gold wert

Die mit Abstand niedrigste Hürde hat die DJK Ammerthal zu meistern: Die Bayernliga-Reserve ist zu Gast beim abgeschlagenen Schlusslicht DJK/FC III Amberg. Drei Punkte sind dort Pflicht. Der 1. FC Rieden hat nach der Niederlage sechs Punkte Rückstand auf Königstein - der Titel ist realistisch gesehen nicht mehr drin. Platz zwei bei fünf Zählern weniger als Haselmühl wohl auch nicht mehr. Die Riedener fahren vom südlichen Landkreis in den Norden zum FC Schlicht. Die Jungs vom Rennweg haben den rettenden elften Platz erklommen, aber nur zwei Punkte Vorsprung auf die SF Ursulapoppenricht, die natürlich auch noch den direkten Klassenerhalt schaffen wollen. Jeder Punktgewinn würde die Lage weiter entschärfen.

In den Niederungen der Liga hilft dem SV Raigering II eigentlich nur ein Sieg beim SV Illschwang/Schwend, um dem drohenden Abstieg zu entgehen. Die "kleinen Panduren" liefern sich mit Ursulapoppenricht und Schlicht einen Dreikampf. Einer der drei steigt direkt ab, einer muss in die Relegation. Stand jetzt müsste der Neuling aus Ursulapoppenricht in die Abstiegsrelegation. Zwei Punkte fehlen zum rettenden Ufer, der Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang ist aber mit drei Zählern auch überschaubar. 180 Minuten vor dem Abpfiff haben die Binner-Mannen noch drei Optionen, über die in Ebermannsdorf wohl schon ein Stück weit entschieden wird. Die Gastgeber, bei denen nun Trainer Armin Lontke das Zepter schwingt, sind unter dem Strich zufrieden, da sie als Neuling und Rückkehrer in diese Liga nie Abstiegsgefahren ausgesetzt waren. Teilweise mischten sie richtig gut vorne mit, "aber momentan haben wir einen Durchhänger, der auch den personellen Ausfällen geschuldet ist", erklärt der Übungsleiter. "Martin Kellner, Sebastian Paulus oder Marco Günther fehlen schon geraume Zeit, Julian Weishaupt musste wegen des Abiturs pausieren. Und da die eine oder andere Blessur immer wieder dazukommt, fehlt uns eigentlich eine halbe Mannschaft." Dennoch will die SpVgg ihr letztes Heimspiel vor der Sommerpause gewinnen.

Noch nicht aufgegeben

Mit dem Erfolg gegen Ebermannsdorf hat sich der SV Raigering II aus einer quasi hoffnungslosen in eine leicht hoffnungsvolle Situation gespielt, denn der Ligaerhalt oder zumindest Platz zwölf sind wieder in Reichweite. Drei Punkte gilt es für die "kleinen Panduren" aufzuholen, um mit den Sportfreunden Ursulapoppenricht gleichzuziehen. Da hilft nur ein Auswärtserfolg, um den Hoffnungen neue Nahrung zu geben. Beim Mittelfeldteam SV Illschwang/Schwend brauchen die Raigeringer aber einen starken Tag. Damit sind die Mannen aus dem Birgland aber auch das Zünglein an der Waage, denn nach dem Spiel gegen Raigering II spielen sie zum Saisonausklang noch gegen die SF Ursulapoppenricht.

Die Spannung in dieser Spielklasse zeigt auch die Tatsache, dass es nur in einem Spiel - SV Etzelwang gegen SV Kauerhof - um nichts mehr geht.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.