Drei Fragen

BRK-Gebietsleiter Rainer Endres begleitete den Truck am Donnerstag auf dem Campus.

Warum wollen manche Menschen nicht Blut spenden, obwohl sie könnten?

Rainer Endres: Viele haben Angst vor dem Vorgang an sich. Die meisten fürchten sich vor der Nadel.

Warum gibt es im Bereich Amberg-Sulzbach im Vergleich zu anderen Gebieten weniger Spender?

Rainer Endres: Das Problem ist: Je größer die Stadt, desto weniger spenden Blut. Das liegt an der Anonymität. Wenn jeder jeden kennt, ist die Bereitschaft größer. In Cham zum Beispiel spenden fast doppelt so viele Menschen Blut.

Wer seine Angst überwindet, kann wann und wo Blut spenden?

Rainer Endres: Wir haben jeden zweiten Dienstag im Monat Blutspendetermin im Kreisverband. Da kann man jederzeit kommen. Letztes Jahr haben 470 Menschen in Amberg-Sulzbach das erste Mal Blut gespendet. Das ist sowieso schon viel mehr als 2013. Da waren es 395. Wir sind also auf einem guten Weg. (roa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.