Drei Nachholspiele in der Kreisklasse Süd
Mini-Programm

Gleich neun Nachholspiele stehen auf dem Plan der Kreisklasse Süd. Drei davon am Wochenende. Der SV Kauerhof hat drei Begegnungen nachzuholen gegen Neukirchen und Ammerthal II und die wohl schwerste beim SV Köfering, die steht am Sonntag, 24. November, bevor. Am 2. November ist die Begegnung ausgefallen.

Für die Köferinger, die von den letzten vier Spielen nur eins gewonnen haben, ist es eine ideale Möglichkeit, auf den mit 40 Punkten führenden SV Loderhof aufzuschließen. Und Kauerhof? "Es war ein bisschen unglücklich für uns, dass wir seit drei Wochen nicht mehr gespielt haben. Aber wir haben die Zeit genutzt und gut gearbeitet", sagt Trainer Andre Kucharski. Das letzte Spiel für den SV Kauerhof datiert vom 27. Oktober, und da fegte der Kreisliga-Absteiger den TSV Königstein mit 5:1 vom Platz. Dementsprechend selbstbewusst ist der Trainer: "Wir haben nie Angst vor einem Gegner, wir wollen auch aus Köfering etwas Zählbares holen."

Die Raigeringer Reserve, die ihren Höhepunkt in der laufenden Saison mit dem 2:1 gegen Köfering hatte, eröffnet am Samstag, 23. November, um 14 Uhr das Mini-Nachholprogramm beim TuS/WE Hirschau. Diese Begegnung wollten die Raigeringer schon am 14. September verlegt haben (7. Spieltag). Hirschau hat sich vergangenes Wochenende mit dem 3:0 im Derby gegen Ehenfeld etwas verbessern können. Die Leistung allerdings ist nicht unbedingt geeignet zur Annahme, dass gegen die Raigeringer der dritte Heimsieg gelingt. Wichtig wäre er schon, denn dann hätte Hirschau mit 24 Zählern das sichere Mittelfeld erreicht. Aber Raigering wäre langfristig mit dem Kampf gegen den Abstieg konfrontiert.

Das dritte Nachholspiel soll am Sonntag in Illschwang über die Bühne gehen, wo der FC Rieden erwartet wird. Für Illschwang verspricht die Saison zu einem guten Ende zu kommen, für den FC Rieden ist der Sieg jetzt Pflicht, um den Kontakt zum Führungsduo nicht abreißen zu lassen, nachdem das letzte Gastspiel in Königstein - zwar in letzter Minute - aber immerhin mit 1:2 verloren ging.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.