Dreifaltigkeits-Mittelschule Landessieger beim Sportabzeichen-Wettbewerb
Titel souverän verteidigt

Die Amberger Schüler trafen bei der Siegerehrung in Augsburg auf Moderator Markus Othmer (rechts). Bild: hfz
Den Oscar für die Helden des Sportabzeichens durfte die Delegation der Dreifaltigkeits-Mittelschule Amberg bei der Landessiegerehrung des Schulwettbewerbes 2014 in Augsburg entgegennehmen.

75 Prozent erreicht

Bei der Festveranstaltung, gesponsert von der Handwerkskammer Schwaben, übergaben BLSV-Präsident Günter Lommer, Staatssekretär Georg Eisenreich und Dr. Ingo Krüger (Vorstandsmitglied der Bayerischen Sparkassenstiftung) die Preise an die glücklichen Sieger. Den Festakt gestaltete der Sport-Moderator des Bayerischen Fernsehens, Markus Othmer, locker und unterhaltsam. Bei der Ehrung der Amberger suchte er das Gespräch mit den Schülern.

In einer von fünf Kategorien konnte die Dreifaltigkeits-Mittelschule Amberg ihren Titel des letzten Jahres sogar verteidigen. Im Wettbewerb C (201 bis 400 Schüler) legten 186 das Sportabzeichen ab, was einem Anteil von 75 Prozent an der Gesamtzahl entsprach. Neben einem Scheck über 300 Euro und einem Ballsack für den Sportunterricht gab es auch die große Urkunde für das Schulhaus. Weil Staatssekretär Georg Eisenreich einige Jahre in Amberg verbracht hatte, übergaben ihm die Dreifaltigkeitsschüler als Erinnerung Amberger Schafkopfkarten.

Fotos vom Star

Bevor die Abordnung mit 20 Schülern samt Rektor Jürgen Bomertl und den Sport-"Motoren" Beate Reindl und Thomas Gebele ihre Heimreise antrat, stand noch der gemeinsame Imbiss an, bei dem eigentlich Markus Othmer, der Schwarm vieler Schülerinnen, im Mittelpunkt vieler Foto-Shootings stand.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.