Dreifaltigkeits-Mittelschule
Spezialisierung: Wie es funktioniert

Wird reine Ganztagsschule mit maximal zwölf Klassen und zweizügigem Ganztagszug (5. bis 9. Jahrgangsstufe). Unterrichtsende: 16 Uhr. Die bisherigen Regelklassen werden über einen Zeitraum von fünf Jahren mit den Ganztagsklassen an der Luitpold-MS ausgetauscht. Die Regelschüler aus dem Dreifaltigkeitssprengel weist der Verbundkoordinator einer der anderen beiden MS zu.

Luitpold-Mittelschule

Umorganisation in Regelschule mit M-Zug, wobei die Regelklassen dreizügig aufgebaut werden, beginnend mit der 5. Jahrgangsstufe. Die Übergangsklasse bleibt, ebenso das offene Ganztagsangebot, das keine Konkurrenz zu Ganztagsklassen sein soll. Unterricht von 8 bis 13 Uhr.

Mittelschule Ammersricht

Stärkung als einzügige Regelschule mit den Jahrgangsstufen 5 bis 9 bei Bedarf durch Zuweisung von Schülern aus dem Stadtgebiet. Es bleiben die Praxisklasse sowie die B10k (Berufsorientierungsklasse im freiwilligen 10. Schulbesuchsjahr, eine Kooperation mit der Berufsschule Sulzbach-Rosenberg). Weiterentwicklung von "gesunder Schule" zur Schule mit Profil Inklusion.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11033)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.