Echte Freunde

Ryan T. Meyer (links) führte die Teilnehmer durchs Reed-Museum. Bild: hfz

"Wir sind hier unter Freunden", sagte Brigadegeneral André Bodemann beim Treffen von Vertretern der Panzerbrigade 12 und des US-amerikanischen 2nd Cavalry Regiment. Er nennt das Verhältnis "eine einmalige Patenschaft".

Schon seit März 2009 besteht zwischen der Panzerbrigade 12 und dem 2nd Cavalry Regiment aus Vilseck eine sehr intensive Patenschaft. Gemeinsame Übungen (wie "Strong Sword" im September), Social Events oder militärischer Austausch sind wichtige Bestandteile dieser gelebten Patenschaft und prägen das enge Verhältnis.

2014 lud bereits der Kommandeur der Oberpfalzbrigade, André Bodemann, das Schlüsselpersonal beider Verbände nach Amberg ein. Die Pflege der Patenschaft und der intensivere Ausbau war das Ziel des Treffens in der Leopoldkaserne. Jetzt wurde das Schlüsselpersonal von Colonel John V. Mayer, Kommandeur des 2nd Cavalry Regiment, in die Rose Barracks eingeladen. Ryan T. Meyer führte zunächst durch das Reed-Museum, das die Geschichte des traditionsreichen 2. Kavallerieregiments darstellt.

Colonel Mayer und Brigadegeneral Bodemann erläuterten anschließend die Situation ihrer Verbände. Der Deutsche ging auch auf die Flüchtlingshilfe ein. Die Panzerbrigade 12 unterstützt mit Personal und Material das Flüchtlingslager in Feldkirchen. Die Soldaten betreuen Flüchtlinge, geben Essen aus oder unterstützen das Bundesamt für Migration bei der Registrierung der Flüchtlinge.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.