Ein großes Paket voll Spaß

Jugendreferent Dr. Harald Knerer-Brütting mit der kommunalen Jugendpflegerin Katrin Cislaghi bei der Vorstellung des aktuellen Ferienprogramms. Bild: hfz

145 Mal Spaß und Abwechslung, Sport, Spiel und Unterhaltung. Da kann es nur um das Ferienprogramm gehen, das auch heuer wieder viel zu bieten hat.

Was tun in den Pfingst-, Sommer- oder Herbstferien? Jugendreferent Dr. Harald Knerer-Brütting und Jugendpflegerin Katrin Cislaghi haben auf Fragen wie diese vielfältige Antworten parat. Gemeinsam präsentierten sie jetzt das neue Amberger Ferienprogramm, das in 145 Veranstaltungen Spaß und Abwechslung garantiert. Anmeldungen nimmt ab sofort die Kommunale Jugendarbeit der Stadt entgegen.

Die Ferienprogrammhefte werden an Amberger Schulen und Kindergärten verteilt und liegen an öffentlichen Stellen wie dem Jugendzentrum, der Stadtbibliothek oder der Tourist-Info aus. Vereine, Verbände und Einrichtungen bieten Kindern und Jugendlichen in dieser Zusammenstellung erneut eine bunte Auswahl an Zeltlagern, Freizeiten, Ausflügen, Schnupperkursen sowie an künstlerischen, musikalischen und sportlichen Aktivitäten. Auch verbilligte Eintrittskarten fürs Minigolfen und Standplätze für den Kinder- und Jugendflohmarkt am Altstadtfestsonntag können über das Ferienprogramm erworben werden. Die Online-Anmeldung ist ab sofort unter www.jugendzentrum.amberg.de/ferienprogramm möglich. Am 30. April werden unter den bis dahin eingegangen Anmeldungen die Kursplätze vergeben respektive ausgelost.

Weitere Anmeldungen für die zur Verfügung stehenden Restplätze sind dann bis jeweils eineinhalb Wochen vor Ferienbeginn möglich. Die Bestätigung für den Kursplatz erhalten die Eltern per E-Mail. In den zweiwöchigen Bezahlzeiträumen vor den Ferien werden die Eltern darum gebeten, die Kursgebühren in bar bei der Kommunalen Jugendarbeit zu entrichten. Eine finanzielle Unterstützung ist durch das Bildungs- und Teilhabepaket sowie durch den Amberger Ferienpass möglich.

Nähere Auskünfte dazu erteilen das Sozialamt beziehungsweise das Jobcenter. Bei Fragen rund um das Ferienprogramm steht die Kommunale Jugendarbeit unter Telefon 6 50 91 01 sowie per E-Mail unter Jugendarbeit@Amberg.de zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.