Ein Stück Altstadt für daheim: Schwibbogen, Kugel, Stern und Tasse

Ein Stück Altstadt für daheim: Schwibbogen, Kugel, Stern und Tasse Stammgäste wissen: Die Tassen vom Weihnachtsmarkt sind begehrte Sammlerstücke. Die Händler haben an Heiligabend kaum noch Exemplare übrig. In diesem Jahr, beim 30. Markt, ziert Ambergs älteste Kirche St. Georg mit dem Malteserkomplex nicht nur die Tasse. Auch die von Ikonenkünstlern bemalten Kugeln, von ihnen gibt es 100 Stück, und die Weihnachtssterne zeigen eine Ansicht des Gotteshauses. "Wir haben uns ganz bewusst für eine christliche
Stammgäste wissen: Die Tassen vom Weihnachtsmarkt sind begehrte Sammlerstücke. Die Händler haben an Heiligabend kaum noch Exemplare übrig. In diesem Jahr, beim 30. Markt, ziert Ambergs älteste Kirche St. Georg mit dem Malteserkomplex nicht nur die Tasse. Auch die von Ikonenkünstlern bemalten Kugeln, von ihnen gibt es 100 Stück, und die Weihnachtssterne zeigen eine Ansicht des Gotteshauses. "Wir haben uns ganz bewusst für eine christliche Symbolik und die älteste Amberger Kirche entschieden", erklärten Andreas Raab (rechts), Emilie Leithäuser und Peter Harant von der Park- und Werbegemeinschaft die Motivsuche. Angetan war OB Michael Cerny (links) von dem Schwibbogen mit dem Rathaus. 30 Exemplare dieser beleuchteten Handarbeit aus dem Erzgebirge gibt es. "Mit diesen Souvenirs kann jeder ein Stück Amberger Altstadt mit nach Hause nehmen", freute sich Cerny. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.