Ein Tag bei den Amberger Amateurfunkern - Gegensprechanlage selbst gebaut
Morse-Alphabet kennengelernt

Auch den Umgang mit dem Lötkolben lernten die Kinder. Bild: wws
Wenn sie wieder die Schulbank drücken, werden sich die Kinder sicher an ihren Ferientag bei den Amberger Amateurfunkern erinnern. Nämlich dann, wenn es im Technik- oder Physikunterricht um Transistoren, Leuchtdioden, Widerstände oder Kondensatoren geht oder Grundkenntnisse im Stromkreis, im Umgang mit einem Lötkolben oder bei einer Fremdsprache nötig sind.

Jedes Jahr bieten die Amateurfunker unter der Leitung ihres Vorsitzenden Manfred Heisel die Möglichkeit, in ihr Hobby hineinzuschnuppern. Diesmal konnte jeder Teilnehmer eine selbstgebaute Gegensprechanlage mit nach Hause nehmen. Und auf die waren Rebecca und Anna besonders stolz, denn so ein Gerät werde demnächst dringend daheim im Pferdestall gebraucht, um sich verständigen zu können.

Doch nicht nur das: Mit einer Sonderlizenz und unter Aufsicht durften die Buben und Mädchen mit anderen sprechen. In fließendem Französisch unterhielt sich Sabrina mit einem Funkamateur aus dem Nachbarland und war selber überrascht, dass der alles mitbekam, genauso wie Michael und Thomas, die ihren Kontakt souverän in Englisch abwickelten.

In einem anderen Workshop zeigten leuchtende Augen, dass das Morse-Alphabet im Zeitalter von Handy und Computer keinesfalls seinen Reiz verloren hat. "Didahdidit - didahdit", tönte es in den Kopfhörern der Feriengäste. Und wenn das Zeichen richtig aufgenommen wurde, erfolgte unmittelbar die Bestätigung auf einem Monitor.

In der Jugendgruppe des DARC-Ortsverbandes wird konstruiert und gebaut, PCs werden verwendet. Kinder ab etwa zehn Jahren sind willkommen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Ansprechpartner ist Florian Schmid (DL1FLO@u01.de).

Weitere Infos über die Amateurfunker auf der Homepage: www.amateurfunk-amberg.de oder www.dg6rb.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.