Eine Liga, zwei Klassen

Das halbe Feld hofft, die andere Hälfte bangt: Über dem imaginären Strich in der Frauenfußball-Bezirksoberliga steht der TuS Rosenberg, darunter der 1. FC Schlicht und der FC Edelsfeld. Der verbesserte seine Lage durch den lange ersehnten zweiten Saisonsieg im Nachholspiel gegen Barbing.

Nach dem Derbysieg gegen den FC Edelsfeld rangiert der TuS Rosenberg einen Punkt hinter dem TSV Neudorf und dem SC Regensburg II, die sich im Spitzenspiel mit 1:1 trennten. Etwas Luft im Abstiegskampf verschaffte sich der FC Edelsfeld durch das 2:1 beim TB Barbing. Der SV Wilting ist nicht zu bremsen und behauptete sich mit 6:0 beim SV Neusorg, erzielte damit in den letzten vier Partien 27:2 Treffer.

In der Bezirksliga Süd eilt der TV Barbing II von Sieg zu Sieg und setzte sich diesmal mit 3:1 gegen den Ex-Oberligisten SpVgg Ziegetsdorf durch. Ungeschlagen bleibt auch der TSV Deuerling, aber das 2:2 beim SC Regensburg III war bereits das vierte Remis im fünften Spiel. Weiter ohne Auswärtspunkt ist die DJK Utzenhofen nach dem 0:3 beim SSV Köfering. Die Gäste kamen während der 90 Minuten zu keiner einzigen auch nur ansatzweise zwingenden Tormöglichkeit. Die Heimmannschaft hätte dagegen noch weitaus höher gewinnen können. So gelangen aber nur drei Treffer, die sie aber nicht herausspielen mussten, sondern die ihnen durch teilweise haarsträubende Fehler der DJK Utzenhofen auf dem Silbertablett serviert wurden. Die Utzenhofenerinnen besannen sich zumindest auf ihren Kampf- und Teamgeist besannen und verhinderten gemeinsam ein mögliches Debakel.

Das Maß aller Dinge bleibt in der Bezirksliga Nord der TSV Theuern, der sich nach einer durchwachsenen ersten Hälfte noch deutlich mit 6:2 (1:1) gegen die SG Oberviechtach/Teunz behauptete. Der verlustpunktfreie Tabellenführer kam schwerer als gewohnt in die Gänge. Die Führung der Elf von Bernd Polster durch Lena Götz (18.) glich Theresa Prifling nach einer guten halben Stunde aus. Mit den Einwechslungen zur Pause kam noch einmal neuer Schwung in das Spiel des Spitzenreiters, der durch Nadine Lang erneut in Führung ging. Diana Breit glich für den Gast umgehend aus, aber dann rollte der TSV-Express: Miriam Geitner (55./61./64.) sowie Anne Wagner (85.) sorgten noch für klare Verhältnisse. Ungeschlagen ist auch der FC Schwarzenfeld (0:0 bei Eintracht Schwandorf). Der TV Nabburg II angelte sich durch den 1:0-Erfolg über den FC Bergham wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Kritisch bleibt die Lage für den SSV Schorndorf, der gegen den SV Altenstadt mit 1:3 den Kürzeren zog.

Mit Pfeil nach oben ist in der Kreisliga 1 die SG Ursensollen/Illschwang notiert, die sich bei der SpVgg Moosbach mit 3:0 behauptete. Ardite Tarllamishaj brachte den Kreispokal-Sieger nach 41 Minuten in Führung. Jennifer Wasner (48.) und Kathrin Kölbel (83.) legten für die starke Gästeelf noch eine Schippe drauf. Noch besser steht der TSV Theuern II da. Die Truppe von Trainer Michael Held ging beim TSV Neudorf II durch Anja Bauer (16.) in Führung. Die Gastgeberinnen ließen aber nicht locker und kamen durch Nadja Langer nach einer knappen Stunde zum Ausgleich. Am Remis änderte sich auch nichts mehr. Die DJK Gebenbach kommt einfach nicht in Tritt: Bei der DJK Weiden verlor sie mit 0:3 (0:1). Corinna Marx brachte die Gastgeber-innen schon nach drei Minuten in Führung. Die DJK mühte sich um den Ausgleich und wurde im Schlussakkord durch die Treffer von Sarah Englert (82.) und Stefanie Höcherl (88.) endgültig besiegt. Etzenricht freute sich beim 3:1 über den SC Eschenbach über den ersten Dreier.

In der Kreisliga 2 bleibt der diesmal spielfreie SC Katzdorf vorne, der SV Leonberg verdrängte durch das 5:2 gegen den SV Fischbach seinen Gast vom zweiten Platz. Große Freude bei der DJK Ensdorf: Sie holte beim 2:2 (2:1) gegen den SV Altendorf den ersten Punkt. Vera Schmal brachte die DJK nach einer Viertelstunde in Führung, Christina Schöberl glich neun Minuten später aus. Doch die Heimelf kam durch Linda Trager (42.) zur erneuten Führung. Zwar musste die Heimelf noch den Ausgleich (Schöberl, 81.) rettete aber wenigstens einen Zähler.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.