Eine neue Kopfquote für Sportvereine

Der Schul- und Sportausschuss hatte dem Stadtrat empfohlen, die Sportförderrichtlinien anzupassen. Das Gremium hat dies nun getan, der Beschluss fiel einstimmig aus. Konkret bedeutet das unter anderem: Bei der sogenannten Kopfquote ändert sich für die Vereine was. Der Zuschuss für aktive jugendliche Mitglieder wird um 2,50 auf 12,50 Euro erhöht, für die passiven verringert er sich von 5 auf 2,50 Euro. Begründung: Wenn an Wettbewerben teilgenommen wird, ist ein anderer finanzieller Aufwand nötig. Dem soll hiermit Rechnung getragen werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.