Einer der Beamten ist die nächsten Wochen dienstunfähig
Betrunkener verletzt drei Polizisten

Ein um sich schlagender und tretender Betrunkener hat am frühen Sonntagmorgen nach Angaben der Polizei drei Streifenbeamte verletzt. Zwei von ihnen trugen Prellungen davon. "Einen 50-jährigen Polizeioberkommissar traf es härter: Er zog sich eine Bänderverletzung an der Schulter zu und wird voraussichtlich mehrere Wochen nicht dienstfähig sein", teilte Polizeisprecher Peter Krämer am Montag mit.

Laut Krämer war es am Sonntag gegen 2.40 Uhr vor einem Lokal am Schrannenplatz zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem angetrunkenen Gast (26) und den Türstehern gekommen. Der 26-Jährige habe die Security-Leute angegriffen und ihnen ins Gesicht geschlagen.

Mit zwei Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion glückte es, den renitenten und stark alkoholisierten Mann, der in Amberg wohnt, festzunehmen. Krämer: "Hierbei leistete er erheblichen Widerstand. Letztendlich aber gelang es mit vereinten Kräften, den 26-Jährigen zu fesseln und zur Dienststelle zu bringen."

Ein Alkotest habe bei dem Amberger einen Wert von 2,3 Promille ergeben, heißt es im Polizeiprotokoll. Nach einer Blutentnahme musste der Schläger seinen Rausch in der Arrestzelle ausschlafen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.