Einer fehlt noch
Angemerkt

Sensationell neu ist der Gedanke, die baugeschichtlich jüngsten Teile des Forum-Komplexes abzureißen, nicht. Dieser vielversprechende Ansatz, hier nach zehn Jahren des Stillstandes endlich etwas voranzubringen, wurde aber noch nie so konkret von so profunder Stelle vertreten.

Wenn Oberbürgermeister Michael Cerny vor Parteifreunden ganz offen diese Überlegungen anstellt, bleibt das inzwischen aber beileibe keine ausschließlich CSU-interne Fantasie mehr. Seitdem mit der SPD die lokalpolitische Friedenspfeife geraucht wurde, braucht sie nicht mehr ins grundsätzliche Oppositionshörnchen zu stoßen. Auch das hilft einen deutlichen Schritt weiter.

Das eigentliche Problem liegt also wieder eher dort, wo es schon immer angesiedelt war: Noch fehlt der Investor.

___

Email an den Autor:

michael.zeissner@derneuetag.de

Polizeibericht So war das nicht gedacht

Amberg. (zm) Sie wird noch lange in Erinnerung bleiben, von dieser Geburtstagsfeier wird noch oft die Rede sein. Als ein 24-Jähriger für Samstag eingeladen hatte, ging es offenbar trinkfreudig zur Sache. Irgendwann verließ das Geburtstagskind die Kondition, ihm wurde übel. Um sich zu übergeben, so steht es im Bericht der Polizei, zog sich der junge Mann in die Toilette zurück und schloss ab. Da sich fortan nicht mehr viel regte, versuchte es schließlich die Mutter mit einem Klopfen an der Türe. Doch tat sich nichts und ein 57-jähriger Kümmersbrucker sah sich auf den Plan des Retters in der Not gerufen: Er schlug kurzerhand das Glas der Toilettentüre ein, damit die Mutter nachschauen konnte, was los ist. Da wurde der 24-Jährige plötzlich wieder putzmunter und geriet mit dem Helfer wegen der kaputten Türe in einen heftigen Streit, der in Handgreiflichkeiten ausartete. Das Ergebnis: leichte Verletzungen auf beiden Seiten und eine Anzeige wegen Körperverletzung als nachträgliches Geburtstagsgeschenk.

Radfahrer macht sich einfach davon

Amberg. (zm) Meist sucht die Polizei nach unfallflüchtigen Autofahrern. Doch seit Freitag steht auch ein allzu forscher Radfahrer auf dieser Fahndungsliste. Kurz vor 13 Uhr "erzwang" er sich laut Polizei die Vorfahrt an der Einmündung Welser-/Fuggerstraße. In die Quere kam er einer Hersbruckerin, die mit ihrem Opel Astra auf der Fuggerstraße stadtauswärts unterwegs war.

Die 29-Jährige musste ihr Auto heftig abbremsen, doch der Radfahrer prallte noch gegen die vordere rechte Seite des Pkws. Laut der jungen Frau stützte sich der Unbekannte mit beiden Händen auf der Motorhaube ab, stieg jedoch sofort wieder aufs Rad und fuhr stadteinwärts davon. Zurück blieb an den Auto ein auf 500 Euro geschätzter Schaden. Nun sucht die Polizei (09621/8900) nach eventuellen Zeugen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.