Einkehrtag der Marianischen Männer-Congregation
Vermächtnis Bibel

Der Einkehrtag befasste sich ausgiebig mit der Geschichte der Bibel (von links): Ehrenpräfekt Artur Wiesnet, Präfekt Michael Koller, Referent Pfarrer i. R. Hans-Peter Heindl und Zentralpräses Dekan Markus Brunner. Bild: hfz
Die hiesige Marianische Männer-Congregation schloss sich einem Einkehr- und Besinnungstag für Männer des Bistums Regensburg im Pfarrsaal von St. Georg an. Präses Dekan Markus Brunner und Präfekt Michael Koller zeigten sich erfreut über eine rege Resonanz bei den Sodalen der Congregation.

Referent war Pfarrer i.R. Hans-Peter Heindl aus Hahnbach, der zuvor in Kallmünz und Nittendorf gewirkt hatte. Er sprach über "Die Bibel - Ur-Kunde unseres Glaubens". Im Alten und Neuen Testament sieht der Geistliche die erste Kunde des von Christen Geglaubten und die Beurkundung des Willens Gottes. Darüber hinaus stelle die Bibel das wichtigste Buch der Weltgeschichte dar.

Keine andere Schrift habe die Menschheit so umgewälzt, begleitet und beflügelt. Kein anderes Buch sei so oft übersetzt, ausgelegt, kommentiert, aber ebenso kritisiert und verehrt worden. Auch die weitreichende Inspiration für Kunst, Musik und Literatur stehe außer Zweifel. Das gelte ebenso für die Bedeutung der Heiligen Schrift für das Leben der Kirche und Liturgie. Mit einem Gottesdienst in St. Georg endete der Einkehrtag.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.