Einschreibung an Willmannschule - Rückkehr an Grund- und Mittelschule möglich
Förderzentrum keine Sackgasse

Was die Grundschulen betrifft, gilt auch für das Sonderpädagogische Förderzentrum Willmannschule - auch dort nähert sich der Einschreibungstermin. Für die Diagnose- und Förderklasse 1 ist das am Mittwoch, 25. März, von 8 bis 15 Uhr für das Schuljahr 2015/2016 der Fall.

In einem Schreiben aus der Schule heißt es: "Jedes Kind soll angemessen am sozialen Leben seiner Klasse teilhaben können. Manche Kinder haben zum Zeitpunkt der Einschulung jedoch einen hohen sonderpädagogischen Förderbedarf in den Förderschwerpunkten Lernen, Sprache und/oder sozial-emotionale Entwicklung und sind deswegen in einer Grundschulklasse überfordert. Selbst nach Ausschöpfung der vorhandenen Unterstützungsmöglichkeiten kann die Grundschule auch unter dem Gesichtspunkt der sozialen Teilnahme diese Kinder nicht ausreichend fördern."

In den Diagnose- und Förderklassen werden demnach die Lernziele und -inhalte des ersten Grundschuljahres in der Regel auf zwei Jahre verteilt. Der Besuch des eingeschobenen Schuljahres gelte nicht als Wiederholungsjahr. Bei der diagnosegeleiteten Förderung werde eine eventuelle Rückführung in die allgemeine Schule angestrebt.

Bei anhaltendem sonderpädagogischem Förderbedarf bestehe auch jeweils nach dem Besuch der 3. bis 6. Jahrgangsstufe die Möglichkeit des Wechsels in die zuständige Grund- und Mittelschule.

Für Rückfragen, weitere Informationen und eine genauere Beratung steht die Schulleitung unter Telefon 09621/77 40-0 zur Verfügung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11032)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.