Eishockey: ERSC Amberg am Freitag gegen EV Regensburg 1b - Löwen sind fit
Entspannt vor dem letzten Test

Langsam wird es ernst für den ERSC Amberg. Am Freitag, 3. Oktober, testen die Löwen letztmals vor dem ersten Punktspiel in der Landesliga. Um 20 Uhr kommt die 1b-Vertretung des EV Regensburg ins Eisstadion am Schanzl - die Generalprobe für die Ponitz-Truppe.

Nach dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung zeigen sich Trainer und Verantwortliche durchaus entspannt. Das Anmieten des Vor-Eises im September scheint sich rentiert zu haben, zumal damit für Herren- und Nachwuchsmannschaften ausreichende Trainingszeiten zur Verfügung standen. In den bisherigen fünf Testspielen auf heimischem Eis wussten die Löwen gerade mannschaftlich durchaus zu gefallen, was ja bei zehn Neuzugängen so schnell nicht unbedingt zu erwarten war. "Die Jungs ziehen prima mit", so das knappe Statement von Stefan Ponitz. Die Hauptarbeit in puncto körperlicher Verfassung und Ausdauer ist getan, nun geht es an die "Feinmotorik". Die Zusammensetzung der einzelnen Blöcke scheint sich abzuzeichnen, wenngleich es aus diversen Gründen (Beruf, Urlaub, Krankheit, Sperren) immer mal zu vereinzelten Ausfällen kam.

Mit der U 23 des EV Regensburg kommt ein bekannt laufstarken Gegner, auch wenn, wie üblich vor der Saison, nur wenig über die Zusammensetzung des Kaders bekannt ist. Auf ERSC-Seite würde man es schätzen, wenn sich die Liste der Ausfälle bis zum Start gegen Schweinfurt nicht erhöhen würde. Durch Sperren fehlen sicher Marco Gäck und Philipp Dürr, bei Simon Bogner setzt die Knieverletzung noch ein Fragezeichen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.