Engagierter Auftritt mit sechs Toren

Kapitän Heiko Giehrl steuerte drei Treffer zum 6:2-Sieg des FC Amberg II bei. Bild: ref
Die Reserve des FC Amberg hat im Kellerduell der Bezirksliga Nord gegen den SV Plößberg einen verdienten 6:2-Heimsieg gelandet. Ein engagierter Auftritt sorgte dafür, dass Amberg während der gesamten Spielzeit die bessere Mannschaft war.

Das 1:0 fiel nach einer tollen Vorarbeit von Simon Schwarzfischer, der sich auf der rechten Seite energisch durchsetzte, flach auf Andreas Hausmann legte, der den Ball über die Linie drückte. Im Verlauf der ersten Hälfte gab's weitere hochkarätige Chancen für die Mannschaft von Tobias Pinzenöhler, darunter ein Pfostenschuss von Lennard Meyer und ein Lattentreffer von Christopher Hock aus der Distanz. Der SV Plößberg kam nur einmal gefährlich vor das Tor von Sebastian Moser - und es hieß 1:1. Doch die Amberger Mannschaft ließ sich nicht schocken. Beim 2:1 setzte sich Heiko Giehrl an der Strafraumgrenze durch und schob aus 15 Metern ein. Das 3:1 - ebenfalls durch Giehrl - fiel nach einem groben Abwehrfehler des SV Plößberg. Ein traumhafter Distanzschuss von Andreas Hausmann nach einer Ecke brachte das 4:1. Die Gäste kamen nochmals auf 4:2 heran, als sie einen Elfmeter nach einem umstrittenen Foul - Tobias Schiener war von Daniel Maltsev geschoben worden - verwandelten. Auf der Gegenseite wurde Simon Schwarzfischer im Strafraum gefoult, auch hier entschied der Schiri auf Strafstoß. Heiko Giehrl verwandelte zum 5:2. Das 6:2 bildete den krönenden Abschluss der guten Leistung: Ein schöner Angriff über die linke Seite, ein flacher Ball nach innen und Michael Reinwald verwandelte sicher.

"Das war eine Leistung, die dringend notwendig war und die uns endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis beschert hat", erklärte Sportlicher Leiter Bernd Scheibel.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.