Englisch mal ganz anders

Dr. Lisa Mora, gebürtige Kalifornierin, erzählte den Schülern von Weihnachtstraditionen in den USA und England und zeigte ihnen die Stiefel, die Father Christmas für die Kinder befüllt. Bild: hfz
Ein besonderes Erlebnis im Englischunterricht war der Besuch von Dr. Lisa Mora in den 4. Klassen der Dreifaltigkeits-Grundschule. Die Kalifornierin unterrichtete in ihrer Muttersprache die Kinder. Die Schüler erfuhren, dass es in diesem US-Bundesstaat keine Weihnachtstradition gibt, doch die dort lebenden Menschen verschiedener Nationalitäten pflegen ihre eigenen Bräuche.

Mora erzählte, dass es in England am 1. Weihnachtstag den berühmten Truthahn (turkey) und typisch englischen, flambierten Plumpudding gibt. Durch den Kamin schlüpft Father Christmas und befüllt die aufgehängten Strümpfe mit Geschenken.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401123)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.